Idee Historie Grussworte  Bischof Anba Damian Home Zur Hauptseite des Klosters Äthiopiens Monastery Coffee Zu Beginn des 13. Jahrhunderts soll Gott dem Mönch "Betremariam" durch den Erzengel Gabriel aufgetragen haben, auf den Klosterinseln des Tana-Sees u.a. Limone, Hopfen und Kaffee anzubauen. Der Tana-See befindet sich auf 1.830m über dem Meeresspiegel und ist nicht nur der Ursprung des blauen Nils, sondern zugleich auch Afrikas höchstgelegener See. Auf etwa 20 Inseln befinden Koptische Klöster, deren Mönche in enger Zusammenarbeit mit der nachbarschaftlichen Zivilbevölkerung bis heute allerfeinsten Rohkaffee produzieren. Die Äthiopisch-Orthodoxe Tewahedo-Kirche ist eine christliche (Alt)orientalische Kirche in Äthiopien, die offiziell lange ein Teil der (heute kleineren) Koptischen Kirche Ägyptens war, bis sie 1950 durch den koptischen Papst Yusab II. von Alexandria in die Autokephalie entlassen wurde. Nach der Unabhängigkeit Eritreas wurde auch die Eritreisch-Orthodoxe Tewahedo-Kirche autokephal. Tewahedo bedeutet vergleichbar dem verwandten arabischen Tauhid „Einheit“ und bezieht sich auf die Vereinigung der beiden Naturen in Christus. Da der Kaffee bislang an den loaklen Markt verkauft wurde und in großen Silos mit anderen Qualitätsstufen verschwand blieb die einzigartige Qualität des "Lake Tana" - Kaffees bis heute unentdeckt. Bischof Anba Damian hat kontakt zu den Mönchen aufgenommen um den Kaffee direkt von den Mönchen zu kaufen. Es wurde eine Abnahmegarantie sowie ein deutlich erhöhter Preis vereinbart um die Qualität des Kaffees zu sichern und nachhaltig mitzuhelfen, Lebensbedingungen der Mönche, Diakone und der Zivilbevölkerung zu verbessern. Der Klosterkaffee beeindruckt Kaffeegenießer mit einer intensiven, cremigen Fülle und seiner ausgeprägten Mocca-Note;Nuancen von Schokolade, Malz und Kirschfrucht runden dieses Aromaerlebnis ab. Wir werden im Kloster einen Kaffeeröster instalieren um direkt vor Ort unseren Besuchern diesen Hochgenuss zu näher zu bringen. Mit Hilfe des Kaffeesommelier Dieter Obermeyer, der sich über Jahre für die Belange des Kloster einsetzt, werden wir diesen Spitzenkaffee auf deutsche Tische bringen.